Startseite
Sie sind hier: Startseite » Zeugnisse » David - Goliath

Pilzvergiftung

oi oi oi!!!

Vor langer Zeit, wurden Samenkörner auf einem Boden ausgesät. Nach geraumer Zeit sind kleine Pilze und Gräser daraus hervor gewachsen. Die einzelnen Gräser ca.1200 an der Zahl sind zu einem kräftigen Rasen zusammen gewachsen. Auch die kleinen Pilze haben ihren Beitrag dazu geleistet. Der Boden, das Gras, und die kleinen Pilze waren glücklich und zufrieden, denn sie wussten wir brauchen einander.
Vor kurzer Zeit kamen drei weitere Pilze hinzu. Der eine: "rot wie Feuer", der andere kommt von "West um sein reich" er-neuern zu können und der dritte hat ein Aussehen wie ein "Portmonee". Alle haben sich gefreut, weil sie gedacht haben, diese drei neuen Pilze bringen uns Verstärkung, dass wir noch grösser und kräftiger werden. Oh was für ein Irrtum, denn diese drei neuen Pilze verbreiten einen bestialischen Gestank.
Sie manipulieren und üben einen konstanten Druck aus, ja sie drohen sogar sehr massiv und wollen auf diese Weise die Gräser gefügig machen und kontrollieren um ihre eigenen Ziele zu erreichen. Überall wo dieser Gestank hinkommt, beginnen die einzelnen Gräser zu welken, die einen sind sogar gestorben und hinterlassen Löcher im Rasen, andere wiederum werden ganz braun und verlieren die schöne saftige grüne Farbe. Andere harren aus und helfen weiterhin tatkräftig mit, werden aber gerügt wenn sie etwas eigenmächtig unternehmen und sie fragen sich? Was ist nur geschehen, was können wir tun?
Da kommt ein Gras auf eine Idee, und sagt: Lieber Boden, du weißt doch sie dürfen nicht mehr mit der Eisenbahn spielen, aber sie ziehen die Bremse an und merken nicht, dass man dann nicht mehr fahren kann. DU hast die Macht und die Kraft, um diese drei neuen Pilze auszustossen. Siehst DU denn nicht, wenn diese drei Pilze noch weiter hier bleiben, dass die kleinen Pilze und der ganze Rasen, bestehend aus ca.1200 Gräsern sterben. Wenn dann die Sonne auf dich, mein lieber Boden scheint, wirst auch du verbrennen und am Ende sterben!!!

Georges Schrepfer

August 2003

Besucher

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 77.