Startseite
Sie sind hier: Startseite » Zeugnisse

Zeugnisse

ZUR EHRE GOTTES

Nach einem turbulenten Leben, über das ich selber bestimmen wollte und deshalb auch vieles schief gelaufen ist, habe ich schlussendlich am 8. Mai 1991 mein Leben Jesus Christus übergeben.

Von diesem Tag an hat Gott mich in seine Charakterschule genommen. Und diese hat sich im täglichen Leben abgespielt.
Viele Dinge sind geschehen, die ich am Anfang nicht verstanden habe; und durch die Scheidung und den Verlust meiner vier Kinder, sind die finanziellen Schulden, die bereits da waren noch angewachsen. Verletzungen aus meiner Kindheit wurden aufgewühlt; Verlustängste, Ablehnungsängste, Menschenfurcht, dazu kamen noch Nikotinsucht und Depressionen die alles noch viel schwieriger und komplizierter machten.
Unaufhaltsam ging es abwärts. Unten am Boden angekommen kam dann der schlimmste Schmerz meines bisherigen Lebens. Schlimmer als der Verlust meines Sohnes am Kindstod.
Die Offenbarung meines Stolzes in meinem eigenen Herzen. Und gleichzeitig durfte ich auch erkennen, es ist die Liebe meines Vaters.
Denn Stolz ist gemein, rücksichtslos, hinterhältig und zerstörerisch.
An diesem Punkt angekommen habe ich nur noch geschrien, bitte hilf mir! Und von da an ging es stetig aufwärts.
Heute bin ich durch die Gnade des Herrn von allem befreit und geheilt.

Durch viele kleinere und grössere Zeichen und Wunder durfte mein Glaube an den einzigen wahren Gott gestärkt werden.

Halleluja! Lobe den HERRN, meine Seele!
Loben will ich den HERRN mein Leben lang, will spielen meinem Gott, solange ich bin.
Ps. 146,1

Danke, Danke, Danke!!!


Dank sei Dir Himmlischer Vater, für die Gnade die du mir geschenkt hast, dass ich eingeschrieben bin im Buch des Lebens und niemand und nichts mich aus deiner Hand reissen kann.

Dank sei Dir Jesus Christus, dass du meine Sünden, meine Schuld und Verletzungen ans Kreuz getragen hast, für mich gestorben und auferstanden bist und mich auferwecken wirst am letzten Tag.

Dank sei Dir Heiliger Geist, dass du Wohnung in mir genommen hast und mich weiter veränderst, damit mein Lebensstiel für meinen Vater zu einer lebendigen Anbetung wird, zu seiner Ehre.

Amen

Georges Schrepfer